Web Toolbar by Wibiya
Sie befinden sich hier: Fachplanung / Flüssigbodenanwendungen / Schwingungsdämpfung
Deutsch
English
Français
Русский
Freitag, 19.01.2018

Schwingungsdämpfung

Schwingungsdämpfung mittels RSS Flüssigboden®


Schwingungsdämpfung

  • Schwingungsdämpfung als Schutz von sensiblen Gebäuden und Anwohnern gegen die dauerhafte Wirkung dynamischer Verkehrslasten
  • Verbesserung des Schutzes von mit Flüssigbodengräben umgebenen Gebäuden gegen die Wirkung von temorären Erdbebenwellen
  • Verbesserung des Schutzes von in Flüssigboden gebetteten Rohrleitungen aller Art bis Kabeltrassen gegen die Wirkung von temporären Erdbebenwellen und die dauerhafte Wirkung von dynamischen Verkehrslasten
  • Verbesserung des Schutzes von in Flüssigboden gebetteten und mit ihm seitlich hinterfüllten Tunnelbauwerken gegen die Wirkung von Erdbeben
  • Verbesserung des Erdbebenschutzes von Straßen durch seitliche Schlitzungen in definierter Geometrie und Abständen
  • Verbesserung des Erdbebenschutzes von Eisenbahntrassen in gleicher Art
  • verbesserte Schwingungsentkopplung von bestehender Bausubstanz - z. B. für strategisch und wirtschaftlich wichtige Bauwerke, an Bahnhöfen gegen die durch Züge verursachten Schwingungen oder an Tunnelbauwerken gegen dortige dynamsiche Verkehrslasten bis hin zu Betrieben mit sensibler Nutzung gegen die Einwirkungen von Schwingungen aus Baustellen, Verkehr und Produktionstechnik